Yogalovers and friends



Heike

Nach meiner ersten Yogastunde 2009 und dem Ausprobieren vieler Yogastile und Schulen fand ich im Jivamukti Yoga das, wonach ich gesucht hatte. Die Verbindung von fordernder Körperarbeit mit Spiritualität. Moderne fließende Asanasequenzen zu einem inspirierenden Sound, das Chanten alter Mantren, Gewaltlosigkeit als grundlegende Ethik und Meditation.

 

2012 machte ich mich dann auf den Weg nach Indien, zum Ursprung des Yoga. Dort machte ich eine 500h Ausbildung um tiefer eintauchen zu können in diese alten Lehren, die mich so faszinierten.

 

In München absolvierte ich 2013 dann eine 300h Vinyasa Yogalehrer Ausbildung mit anschließendem Praktikum bei Regina Gambarte, Jivamukti Yogalehrerin und Schülerin von Sharron Gannon und David Life. Dort lernte ich, dass eine Yogastunde ein Gesamtkunstwerk sein kann und uns ganz tief in unseren Herzen berühren kann. Bis heute ist sie eine unerschöpfliche Quelle der Inspiration für mich.


 

2014 kam ich zum ersten Mal mit Yin Yoga in Berührung. Und wieder fesselte mich die Verbindung von altem Wissen mit der modernen Welt.

 

Es folgte eine 100h Yin Yogalehrer Ausbildung und eine Weiterbildung in Yogatherapie bei Mirjam Wagner, in der ich das wissenschaftliche Verständnis für den menschlichen Körper in Kombination mit Heilung und Spiritualität erfahren durfte.

Jetzt möchte ich das weitergeben, was ich durch meine Lehrer selbst erfahren durfte. Liebe, Glück und Freiheit kann jeder finden. Der Ursprung dazu liegt in unseren Herzen.

 

BE WILD - BE FREE - BE YOU

 

 


Evi

Es hat schon ein wenig gedauert, bis Yoga so richtig in mein Leben kam.

2009 auf Mallorca hatte ich meine erste Vinyasa Yogastunde, die in mir eine Sehnsucht nach mehr auslöste.
 Es dauerte allerdings noch weitere 2 Jahre, in denen ich nochmal mein Leben komplett umkrempeln musste, bis ich 2012 mit Jivamukti Yoga in Berührung kam. Es war Fügung, an Zufall glaube ich nicht. Das hat alles verändert, es brannte in mir und es war nur eine Frage der Zeit, tiefer in Yoga, Mantren, Philosophie, einzutauchen. Es war eine Herzensentscheidung und sie kam ganz schnell. Noch im gleichen Jahr begann ich mit der 300 h Vinyasa Yoga Ausbildung mit anschließendem Praktikum bei Regina Gambarte, Jivamukti Yogalehrerin.

 

Eine 100 h Yin Yogaausbildung, die ich bei Mirjam Wagner in Utrecht/NL absolvierte, folgte ein Jahr später. 
Yin Yoga ist für mich der Ausgleich zur Aktivität im Leben, mal loslassen und fallenlassen im außen wie im innen, so essentiell in unserem bewegten und oft angespannten Alltag.

(meine ausführliche Bio findest Du hier: www.evikuhlyoga.com)

 

Seit 2013 unterrichte ich Vinyasa Yoga, seit 2014 auch Yin Yoga in München, Landshut und Dingolfing um weiterzugeben, was ich von meinen Lehrern und durch eigene Erfahrungen gelernt habe.

 


Meine Leidenschaft für den echten Yoga, den Yoga der nicht nur auf der Matte stattfindet, sondern im Alltag, in allen Begegnungen, mit Menschen, Tieren und Natur, ist ungebrochen.

 

LOKAH SAMASTHA SUKHINO BHAVANTU

Mögen alle Wesen immer und überall glücklich und frei sein.

Mögen meine Worte und Handlungen einen Beitrag dazu leisten.

 

theresa

Theresa faszinierte schon immer die Verbindung von Körper und Seele. In ihrem medizinischen Studium lernte sie die Wissenschaft menschlicher Zellen und der Physis. Aber erst durch Yoga kam auch Licht in jene Bereiche, die weit über alles Körperliche und Begreifbare hinausgehen.

 

Die ersten Yogastunden fühlten sich an wie sofortige Erleichterung endlich zu spüren, was das Herz schon solange weiß, aber der Kopf nicht fähig ist zu verstehen. Ab diesem Zeitpunkt sog sie alles auf, was mit Yoga zu tun hatte und hatte das Glück wundervollen Lehrern zu begegnen, von denen sie lernen durfte. Allen voran Patrick Broome, der ihr zeigte, dass Glück und Freiheit schon da sind und wir nur in unserem Inneren danach suchen müssen.
2018 schloss sie ihre 500+ Ausbildung bei der PB Akademie mit Patrick als ihrem Mentor ab. 
2020 folgte die Ausbildung zur Jivamukti Yogalehrerin in Indien mit ihren Lehrern Rima Rabbath, Jules Febre und Martyna Eder.

 

In ihren Stunden möchte sie nun auf die gleiche Art und Weise berühren, wie sie selbst berührt wurde. HARI OM TAT SAT